Wie abnehmen, wenn man gerne isst?

Fast jeder kennt das Gefühl: Man müsste eigentlich abnehmen, kann dem leckeren Kuchen oder einer Tüte Chips nicht widerstehen. Diese Situation stellt in der Tat ein unangenehmes Dilemma dar. Verdrückt man den Kuchen, plagt einen das schlechte Gewissen und der innere Schweinehund. Verzichtet man jedoch, hat dies ebenfalls einen gravierenden Nachteil: Die Motivation zur Fettverbrennung fällt ab. In den meisten Fällen siegt dann das Verlangen, und der Körper baut noch mehr Fett an den Hüften, Bauch und Beinen an. Dies ist nicht nur mit herben Rückschlägen, sondern oft auch mit Depressionen verbunden. Wie kann man also die Pfunde loswerden, wenn man sehr gerne und viel isst?

Kann man überhaupt abnehmen, wenn man viel und gerne isst?

Tatsächlich ist es nicht die Menge, welche den entscheidenden Punkt ausmacht. Viel wichtiger ist es, welche Nahrungsmittel man isst. Eine Person, die am Tag mehrere Portionen Gemüse verzehrt, kann im Normalfall besser abnehmen als jemand, der jeden zweiten Tag eine Tüte Chips in seinen Magen befördert. Es geht aber noch ganz anders: Wenn du es schaffst, deinen Stoffwechsel zu beschleunigen, dann kannst du sogar Fett verlieren, wenn du den ganzen Tag nur Chips und Kuchen nascht! Das dies wirklich funktioniert sieht man am besten an Menschen, die an einer Schilddrüsenüberfunktion leiden. Sie sind oftmals sehr dünn, obwohl sie kaum auf ihre Ernährung achten. Der Grund: Ihr Stoffwechsel arbeitet sehr schnell im Vergleich zu einer gesunden Person.

Auf welche Lebensmittel sollte man beim Abnehmen unbedingt verzichten?

Ein Verzicht ist, wie du im vorherigen Abschnitt gelesen hast, im Prinzip überhaupt nicht notwendig, wenn der Stoffwechsel erst einmal auf Trab gebracht wurde. Bis dahin kann es aber durchaus sinnvoll sein, den Verzehr von sehr fettigen Lebensmitteln, Zucker und Fertiggerichten einzuschränken. Wenn du sie gerne isst, brauchst du sie nicht vollständig vom Essensplan zu streichen. Es genügt, sich damit auf bestimmte Wochentage zu beschränken um ein wenig abnehmen zu können. Ein Beispiel: Du meidest die Lebensmittel von Montags bis Samstags. Sonntags dagegen darfst du nach Herzenslust zugreifen. Dieser Wochentag ist dann dein sogenannter Cheat-Day.

Du isst gerne? Kein Problem für den Körper!

Der Körper reagiert, sobald sich die Ernährungsweise verändert. Wenn er von einen auf den anderen Tag plötzlich weniger Nährstoffe bekommt, schaltet er in den Hungermodus um. Das bedeutet: Der Stoffwechsel arbeitet langsamer, Fett setzt sich schneller an. Werden dagegen zu viele Nährstoffe zugeführt, klappt es mit dem Abnehmen ebenfalls nicht. Denn auch hier wird der Überschuss in Form von Fettzellen eingelagert. Es gilt also, die richtige Menge zu finden, die man täglich isst. Dieser Mittelweg ist perfekt, um auf das gewünschte Gewicht zu kommen.

Viel essen und gleichzeitig abnehmen: So kann es funktionieren!

Zunächst solltest du analysieren, wie viel und vor allem was du täglich isst. Anschließend kann es nützlich sein, sich einen konkreten Essensplan aufzuschreiben. Vergesse dabei nicht den Cheat-Day! Er hilft dir dabei, beim Abnehmen durchzuhalten. Der zweite wichtige Schritt ist es, die körpereigene Fettverbrennung nachhaltig anzukurbeln. Dies klappt sowohl durch den Verzehr von bestimmten Lebensmitteln und einer guten Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit als auch durch regelmäßige sportliche Aktivitäten.

Abnehmen, obwohl man gerne isst kann durchaus klappen

Schlussendlich gibt es nur noch eine wichtige Sache: Durchhalten. Dank des Cheat-Days sollte dies aber kein zu großes Problem werden. So kannst du tatsächlich dauerhaft abnehmen, obwohl du gerne isst. Wichtig: Wenn du das gewünschte Gewicht erreicht hast, solltest du nicht sofort in die alten Essgewohnheiten zurück verfallen, sondern es langsam angehen lassen. Ansonsten könnte ein Jojo-Effekt die Folge sein.

Abnehmen wenn man gerne isst