Fettsucht

Die Fettsucht oder Adipositas betrifft deutschlandweit rund 15 Prozent der Bevölkerung, wobei die Tendenz stark steigend ist. Die Krankheit wird nicht selten von außenstehenden schwer unterschätzt, und belastet die betroffenen nicht nur körperlich, sondern auch psychisch. Anders als man vielleicht annehmen könnte, entsteht sie nicht dadurch, dass die betreffenden Personen übermäßig viel Fett oder kalorienreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen, sondern durch verschiedene Mängel und Defizite von zahlreichen wichtigen Nährstoffen, welche in Zivilisationsnahrung minderer Qualität aufgefunden werden können.

Ursachen der Fettsucht

Die Fettsucht kann unterschiedliche Ursachen haben, wobei hier sehr viele Faktoren entscheidend für das Ausbrechen der Krankheit sein können. Der wohl mit Abstand wesentlichste unter ihnen ist die industrielle Verarbeitung der meisten Lebensmittel, die wir in der Regel in Supermärkten erwerben.

Fettsucht Auch Bewegungsmangel über einen längeren Zeitraum kann eine mögliche Ursache für die Fettsucht sein. Zuckerhaltige Getränke scheinen ebenfalls eine Rolle zu spielen, wenn sie regelmäßig konsumiert werden. Eine der verbreitetsten und häufigsten Gründe für die Erkrankung ist die individuelle genetische Veranlagung, die zwar kein Auslöser selbst ist, die Voraussetzungen dafür aber enorm begünstigen kann.

Die Folgen der Fettsucht

Die Folgen der Fettsucht sind zum Teil sehr weit verzweigt, in Bereiche, die auf den ersten Blick eigentlich kaum mit Übergewicht in Verbindung gebracht werden können. Aber auch viele Zivilisationskrankheiten resultieren aus einer anhaltenden Adipositas. Beispiele dafür sind vor allem sämtliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Zuckerkrankheit (Diabetes) und zahlreiche Stoffwechselstörungen. In jungen Jahren sind die Risiken für die Gesundheit sogar noch höher, und greifen zum Teil auch auf die Psyche zu.

Möglichkeiten zur Behandlung der Fettsucht

Es gibt einige Methoden, um eine Fettsucht zu behandeln, die sich aber nicht alle im Einzelfall gleich gut eignen. Die Art der Behandlung ist unter anderem abhängig von Faktoren wie dem Gewicht oder der Körpergröße des betroffenen, aber auch das Alter wird gegebenenfalls zur Wahl hinzugezogen. In jedem Fall muss das Bewegungsverhalten nachhaltig verändert und umgestellt werden, gleiches gilt auch für die Ernährungsweise. Hier wird oft geraten, mehr Ballaststoffe und dafür weniger Fette zu essen. Außerdem kommt je nach psychischen Belastungen eine Psychotherapie bei der Fettsucht in Frage. Dabei werden meist die Familie, der Partner oder andere nahe stehenden Personen mit einbezogen.

Kann man der Fettsucht vorbeugen?

Ja, es ist durchaus möglich, der Fettsucht wirksam vorzubeugen. Bei Übergewicht sollte man dafür in erster Linie abnehmen - aber nicht mit Hilfe einer radikalen Diät, sondern auf nachhaltige und gesunde Weise. Dazu muss, wie bei der Behandlung zunächst die Ernährung umgestellt werden, was übrigens der wichtigste Faktor ist, wenn man Ergebnisse verzeichnen und spürbar abnehmen möchte.


Deine Traumfigur
Erreiche dein persönliches Idealgewicht!

Wir zeigen dir schrittweise, wie du endlich abnehmen und dein ideales Gewicht erreichen kannst, indem du deine Ernährung von Grund auf umstellst!

Fettsucht was kann man dagegen tun