Abnehmen: Warum geht es nicht weiter?

Fast jeder, der über einen längeren Zeitraum nachhaltig abnehmen möchte stößt früher oder später auf ein Problem: Es geht einfach nicht mehr weiter. Im Gegenteil, es kann sogar zu herben Rückschlägen kommen. Klar, das in so einem Fall ganz schnell die anfängliche Motivation flöten geht. In jeder langfristig angelegten Diät kommt es irgendwann einmal zu dieser schwierigen Phase. Nicht selten ist genau dies der Punkt, an dem viele Menschen aufgeben und in das alte Essverhalten zurück verfallen. Gründe für einen Stillstand gibt es viele. In diesem Artikel gehen wir auf die 3 häufigsten und wichtigsten von ihnen ein.

Warum es mit dem Abnehmen nicht weiter geht: Verringerter Grundumsatz

Je leichter der Körper wird, und je geringer der Fettanteil ist, desto geringer wird der Grundumsatz. Das bedeutet, dass mit dem Abnehmen von Fett auch gleichzeitig die benötigte Menge an Kalorien sich verringert. Dieser Vorgang verläuft parallel und kann bei gleich bleibender Ernährungsweise dafür sorgen, dass es nicht mehr weiter geht mit der Gewichtsreduktion. Die Lösung in diesem Fall ist, die Ernährung anzupassen, sobald ein bestimmtes Ziel erreicht wurde. Wenn du beispielsweise 90 Kilogramm wiegst, täglich 2900 Kalorien isst, und es damit schaffst 10 Kilogramm abzunehmen, musst du die Menge an Kalorien auf etwa 2500 Kalorien reduzieren, um weiter Gewicht zu verlieren.

Häufiger Grund für Stillstand beim Abnehmen ist ein zu drastisches Vorgehen

Motivation beim Abnehmen kann hilfreich sein - zu viel kann jedoch auch für einen Stillstand sorgen. Wie das geht? Wer sich von Anfang an ohne konkreten Plan und zu drastisch an die Sache ran macht, die Kalorienzufuhr stark reduziert, plötzlich auf bestimmte Lebensmittel, Zucker und Fett verzichtet versetzt seinen Körper in Alarmzustand. Der Körper stellt sich auf eine Hungerperiode ein und passt sich diesen Umständen an, er wird sparsamer. Der Stoffwechsel verlangsamt sich und es geht nicht mehr weiter. Um dies zu vermeiden solltest du deine Ernährung unbedingt nur schrittweise, und nicht von einen Tag auf den anderen Umstellen.

Warum es nicht weiter geht: Zu viele Ausnahmen

Eine weitere Ursache, warum es mit dem Abnehmen nicht weiter geht ist der sogenannte Cheat Day. Der Cheat Day ist ein Tag in einem gewissen Zeitraum, in dem man die Grundsätze und die vielen Verbote einer Diät bewusst außer Acht lässt und nach Lust und Laune isst und trinkt worauf man gerade Hunger hat. Dies soll dabei helfen, die Motivation zu steigern. Einige Frauen und Männer nehmen es mit dieser Regel zu genau, und übertreiben es hier zudem enorm. Eine derartige Ausnahme sollte nicht häufiger als 1 mal pro Monat stattfinden.

Was tun, wenn es nicht weiter geht beim Abnehmen?

Hier kommt es darauf an, welche Ursache dafür vorliegt, dass es nicht weiter geht mit dem Abnehmen. Eine mögliche Lösung wäre wie im ersten Beispiel die weitere Reduzierung der Kalorienzufuhr. Außerdem solltest du kleine Ausnahmen möglichst vermeiden. Wenn du von Anfang an zu drastisch vorgegangen sein solltest, empfehlen wir dir einen Neustart. Wichtig hierbei ist jedoch ein umfassender Plan und eine konkrete Vorgehensweise.

Kleine Rückschläge sind normal beim Abnehmen

Es geht nicht mehr weiter mit dem Abnehmen oder es gibt sogar einen Rückschlag? Kein Grund sofort das Handtuch zu werfen! Der Körper ist keine Maschine, sondern hat Höhen und Tiefen. Es ist daher völlig normal und in Ordnung, wenn es hin und wieder zu Rückschlägen oder einem zeitweiligen Stillstand kommt.

Abnehmen: Warum geht es nicht weiter?