Abnehmen im Winter

In der dunklen Jahreszeit werden viele Menschen dicker und nehmen schnell zu. Das Abnehmen will im Winter aber sehr oft einfach nicht so richtig klappen. Dies liegt zwar auch daran, dass gerade während dieser Zeit vermehrt Süßigkeiten und viele weitere ungesunden Nahrungsmittel eingenommen werden, der hauptsächliche Grund ist aber ein ganz anderer. Die Stimmung ist aufgrund der kurzen Tage und der allgemein meist dunklen Jahreszeit oft am Tiefpunkt angelangt und sogar Depressionen können bei einigen Menschen auftreten, was das Abnehmen im Winter scheinbar erschwert. Aber was kann man eigentlich dagegen tun? Wir zeigen dir, wie du trotz allem doch noch deinen Traumkörper erreichen kannst!

Ist Abnehmen im Winter schwerer?

Tatsächlich ist Abnehmen im Winter nicht schwerer als im Sommer- zumindest körperlich. Ein wichtiger und entscheidender Punkt ist die Motivation, die hier leider häufig fehlt. Um die Motivation aufrecht zu erhalten, sollte man keine radikalen Diäten durchführen und besonders in der Weihnachtszeit keine strikten Verbote für ungesunde oder fetthaltige Lebensmittel aufstellen. Trotzdem muss in erster Linie die Ernährung umgestellt werden. Dabei solltest du aber bewusst darauf achten, trotzdem immer genießen zu können. Die nachfolgenden Tipps können dir dabei helfen.

Abnehmen im Winter

3 Portionen Gemüse pro Tag

Gerade im Winter bekommt der Körper häufig nicht genug Vitamine und Mineralstoffe. Versuche daher, pro Tag mindestens drei mittelgroße Portionen Gemüse zu essen. Dies ist beim Abnehmen allgemein sinnvoll, da der Stoffwechsel dadurch enorm angeregt wird. Gemüse macht außerdem Satt und enthält nur sehr wenige Kalorien, was für den Erfolg beim Abnehmen im Winter eine sehr große und oft unterschätzte positive Wirkung haben kann. Somit hast du zudem etwas weniger Appetit auf Gebäck und Süßigkeiten.

Abnehmen im Winter: kleine Portionen

Anstatt ganze Mahlzeiten auszulassen, solltest du immer versuchen, sie in mehrere kleinere Portionen aufteilen. Neben dem Effekt, dass die Fettverbrennung angeregt wird, kann dies den Hunger ebenso effektiv verringern. Sowohl beim Abnehmen im Winter als auch im Sommer ist dies eine der besten Methoden, um schnell an Körpergewicht zu verlieren. Auch auf lange Sicht können einmal erreichte Erfolge so über längere Zeiträume erfolgreich gehalten werden.

Abnehmen im Winter: Flüssigkeit

Im Winter und insbesondere in der Weihnachtszeit wird gerne ein Glas Wein getrunken. Dies ist aber nicht hilfreich beim Abnehmen, achte also darauf, möglichst viel Wasser zu trinken. Dies ist ganz besonders Morgens wichtig, um die nach dem Schlaf langsam arbeitenden Prozesse im Körper sofort anzuregen und damit den Fettabbau zu beschleunigen. Dazu sollte dass Wasser niemals eiskalt sein, sondern mit der Wärme immer etwas unter der Körpertemperatur liegen. Bis zu drei Liter Wasser an einem Tag sind ideal, für je eine Stunde Sport solltest du ungefähr einen zusätzlichen Liter dazu rechnen.

Welchen Sport zum abnehmen im Winter sollte ich betreiben?

Es kommt weniger auf die Sportart selbst an, als darauf, sich regelmäßig zu bewegen. Sowohl Schwimmen und Joggen als auch Eislaufen sind hervorragend geeignet.

Dies sind die wesentlichsten Punkte um im Winter abnehmen zu können. Es kommt also nicht zwangsläufig darauf an, was oder wie viel du isst, sondern viel mehr die Art und Weise deiner Ernährung.

schnell abnehmen im Winter